26.11.18

Ferdinand Schmack jun. GmbH beschenkt Integrationsfirma mit Elektroauto

Seit Anfang des Jahres bewirtschaftet die Integrationsfirma labora gemeinnützige GmbH die Kantine im Energiepark Regensburg – das Ergebnis einer Kooperation der Katholischen Jugendfürsorge, Alleingesellschafterin der labora, mit der Ferdinand Schmack jun. GmbH. Diese hat der labora nun einen Renault Kangoo Z.E. geschenkt, ein Elektroauto mit einer Reichweite von ca. 200 km. Darüber freuen sich der Geschäftsführer der labora, Hubert Schmalhofer, und der Direktor der Katholischen Jugendfürsorge, Michael Eibl, sehr.

Bei einem Treffen in der Blumenstraße 16a, wo die labora die Energiepark-Kantine betreibt, nahmen KJF-Direktor Michael Eibl, Geschäftsführer Ferdinand Schmack und labora-Geschäftsführer Hubert Schmalhofer den elektrischen Transporter in Augenschein. „Wir bedanken uns recht herzlich“, sagte Hubert Schmalhofer. Das Auto sei sehr gut für den Stadtverkehr und die Auslieferung der täglich 100 Mittagessen in Kindergärten im Stadtgebiet Regensburg geeignet.

Die labora serviert in der Energiepark-Kantine drei Hauptgerichte: frisch, regional und preiswert. In den Genuss des leckeren Essens kommen täglich etwa 190 bis 250 Personen, Angestellte der Firmen Schmack, Continental, Toshiba und BayWa. Weitere 75 Kinder der Pestalozzi-Schule essen dort ebenfalls gerne.

Weiterführende Informationen: Gemeinnützige Integrationsunternehmen haben die dauerhafte berufliche Integration schwerbehinderter Menschen zum Ziel. Sie beschäftigen Menschen mit Schwerbehinderung, deren Teilhabe am Arbeitsleben auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt erschwert ist, dafür aber grundsätzlich in Betracht kämen. Als Nachteilsausgleich erhalten Integrationsfirmen Finanzmittel aus der Ausgleichsabgabe, Eingliederungszuschüsse sowie Steuervorteile aufgrund ihrer Gemeinnützigkeit. Menschen mit und ohne Behinderung arbeiten selbstverständlich in einem Betrieb zusammen.

Text zum Bild: (v.li.:) Fahrer Andreas Söllner, KJF-Direktor Michael Eibl, Ferdinand Schmack, Betriebsleiter der labora Sven Vogl, Geschäftsführer der labora Hubert Schmalhofer

Text: Christine Allgeyer, Bild: Maria Heidinger

  Zurück zur Übersicht