29.07.19

Ferdinand Schmack beim Sponsorenempfang des Projekts "2. Chance"

Ferdinand Schmack unterstützt seit über zehn Jahren Menschen aus Regensburg und der Region beim nachholen von Schulabschlüssen. Im Rahmen des Projekts "2. Chance" des Fördervereins der VHS Regensburg "Wissen und mehr e.V." können alle Lernwilligen ihre verpassten Schulabschlüsse nachholen oder sich weiterbilden.

Hier die Pressemitteilung der VHS Regensburg:

Der Förderverein der Volkshochschule, Bürgermeister Huber und der Referent für Bildung,
Sport und Freizeit bedanken sich bei den Unterstützern des Projekts „2. Chance“ der
Volkshochschule der Stadt Regensburg
 
Jedes Jahr verlässt ein viel zu hoher Anteil eines Jahrganges die Schule ohne Abschluss, wodurch
persönliche und berufliche Perspektiven verpasst werden. Damit junge Menschen eine zweite Chance
erhalten, um eine neue Lebensperspektive zu entwickeln und einen besseren Zugang zum
Arbeitsmarkt zu haben, hat der Förderverein "Wissen und mehr" zusammen mit der Volkshochschule
der Stadt Regensburg vor nunmehr elf Jahren das Projekt "2. Chance – Nachholen von
Schulabschlüssen" gestartet.
Es bietet Spätentschlossenen und Schulabbrechern die Möglichkeit, Schulabschlüsse nachzuholen
und unterstützt sie auf ihrem beruflichen Lebensweg.
 
Ohne das ehrenamtliche und freiwillige Engagement von Fördervereinen und Sponsoren sind manche
gesellschaftlich wichtige Vorhaben nicht realisierbar. So ist das auch beim Projekt „2. Chance –
Nachholen von Schulabschlüssen“, das von Einzelpersonen, Unternehmen und Organisationen
unterstützt wird. Viele, die in Regensburg Rang und Namen haben, sind mit dabei: Sparda-Bank
Ostbayern-Stiftung, Lions Club Regensburg, Sparkasse Regensburg, Aumüller Druck, Continental,
Krones, Schmack Immobilien, Maschinenfabrik Reinhausen, INSYS GmbH, Soroptimist International
Club Regensburg sowie der Förderverein „Wissen und mehr“ der Volkshochschule selbst und seine
Mitglieder.
 
Bei einem Empfang im BiC BildungsCenter im KÖWE, den der Förderverein für Vertreter/innen und
Unterstützer/innen des Projektes ausrichtete, würdigten Bürgermeister Jürgen Huber und der Referent
für Bildung, Sport und Freizeit, Dr. Hermann Hage, den Einsatz aller Beteiligten und bedankte sich für
ihr Engagement.
Auch Dr. Rudolf Gingele, der 1. Vorsitzende des Fördervereins „Wissen und mehr“ bedankte sich bei
den Unterstützern des Projektes.
Inzwischen läuft das Vorhaben „Zweite Chance“ dank der kontinuierlichen Unterstützung im elften
Jahr. Von 252 Prüfungsteilnehmenden haben seit 2008 199 die Prüfung bestanden. Angesichts der
vielfach schwierigen individuellen Ausgangssituation ist das eine hervorragende Quote von fast 80 %.


In diesem Jahr haben gut 70% der 13 von 17 jungen Erwachsenen zwischen 15 und 44 Jahren den
Abschluss – und der wird an einer ganz normalen Mittelschule abgelegt – geschafft.
 
Die Situation der Teilnehmenden nach dem erworbenen Schulabschluss zeigt sehr deutlich, dass die
beruflichen und schulischen Chancen merkbar gestiegen sind.
Viele der ehemaligen Teilnehmenden haben im Anschluss eine Ausbildungsstelle oder einen
besseren Job bekommen oder sind in eine weiterführende Schule gewechselt. Projektleitung Dorina
Sandner berichtete über die Pläne des aktuellen Jahrgangs und über die Herausforderungen, denen
sich die erwachsenen Schülerinnen und Schüler gestellt hatten.
 
Die Volkshochschule bietet mit der Unterstützung des Fördervereins und seinen Spendern:
• wöchentliche kostenlose Sprechstunden zum Nachholen von Schulabschlüssen: jeden
Montag von 14 bis 18 Uhr im Lernpunkt im BiC BildungsCenter im KÖWE
• Regelmäßige Informationen an die potentiellen Interessenten und ein Netz von Multiplikatoren
• Individuell unterstützende Maßnahmen bei persönlichen Problemen, Lernschwierigkeiten,
Prüfungsangst, Berufswegplanung


Foto: Peter Ferstl, Bilddokumentation Stadt Regensburg
von links nach rechts: Christian Aumüller (Aumüller Druck GmbH & Co. KG), Margit Wild (MdL und Förderverein
„Wissen und mehr“), Annette Seiffert (Projektmitarbeiterin „2. Chance“), Dorina Sandner (Projektleiterin „2.
Chance“), Eberhard Schmidt (Lionsclub Regensburg), Dr. Hermann Hage (Referent für Bildung Sport und
Freizeit), Dr. Susanne Kraft (Leitung Amt für Weiterbildung und Volkshochschule), Michaela Wolff (Förderverein
„Wissen und mehr“), Bürgermeister Jürgen Huber, Ferdinand Schmack (Ferdinand Schmack jun. GmbH), Ute
Lenz (Soroptimist International, Club Regensburg), Eduard Wagner (INSYS Microelectronics GmbH), Gerd
Baumann (Gewinnsparverein der Sparda-Bank Ostbayern e.V.), Dr. Rudolf Gingele (1. Vorsitzender des
Fördervereins „Wissen und mehr“ der Volkshochschule), Dr. Jürgen Pätz (Förderverein „Wissen und mehr“)

  Zurück zur Übersicht